Kalender

28.05.2020 (Donnerstag)

Platz-Sharing bei der Notbetreuung

Liebe Familien,

nachdem wir euch am vergangenen Donnerstag mitteilen mussten, dass unsere Notbetreuungskapazität erreicht ist, haben wir uns Folgendes überlegt:

 

- Aktuell liegen uns für 27 (Update vom 05.05.2020 09:30 Uhr: 28 und drei Anträge sind noch offen / UPDATE vom 19.05.2020 18:30 Uhr: 31 mit Bewilligung und ein Antrag ist noch nicht entschieden) Kinder die Bewilligungen auf einen Notbetreuungsplatz vor. Diese Zahl an Kindern könnten wir zeitgleich nicht betreuen, wenn wir uns an die Vorgaben für die Sicherheit der Kinder und deren Familie sowie der MitarbeiterInnen halten wollen.

 

- Aus den letzten Wochen haben wir aber gelernt, dass nie zeitgleich alle Kinder anwesend sind (wie im Normalbetrieb teilweise auch).

 

Daher möchten wir allen Familien mit einer Notbetreuungsbewilligung über eine Art „Platz-Sharing“ trotzdem die Möglichkeit für die Notbetreuung anbieten.

 

Was heißt das nun genau?

 

Für den Krippenbereich haben wir klare Vorgaben, dass nur 5 Kinder pro Gruppe betreut werden dürfen. Davon können wir zwei Gruppen zur Verfügung stellen, die ausschließlich im Flachbau untergebracht sind und sich auch nicht vermischen dürfen.

 

Für den Kitabereich (ab einem Alter von drei Jahren) gibt es keine Vorgaben über die Gruppengröße, da muss der Träger entscheiden, wie viele Kinder pro Gruppe in den vorhandenen Räumen unter Einhaltung der Hygienestandards betreut werden können.

 

Der Vorstand hat sich darauf verständigt, dass diese Gruppe maximal 12 Kindern haben darf, die zeitgleich betreut werden können. Mehr geben die Räume, die Sanitäranlagen und die Personalausstattung nicht her.

 

Augenblicklich liegen uns für 19 Kinder dieser Altersstufe Bewilligungen für die Notbetreuung vor.

 

D.h. dass das „Platz-Sharing“ für diese Gruppe nur funktionieren kann, wenn mit der Notbetreuung sparsam umgegangen und im Zweifel unter den Familien diese vorhandenen Plätze solidarisch „geteilt“ werden.

 

Jede Familie sollte genau prüfen, ob ihr Kind tatsächlich jeden Tag und den ganzen Tag in die Kita gehen muss, oder ob eine Betreuung tageweise oder stundenweise halbtags, z.B. im Homeoffice, möglich ist.

 

Eine verbindliche Anmeldung der Betreuungszeiten ist zwingend notwendig (bitte zu den regulären Bürozeiten BIS DONNERSTAGMITTAG für die nachfolgende Woche), um eine entsprechende Gruppenplanung für die Räume und das Personal vornehmen zu können.

 

Sollte es zu dem bisher noch nicht aufgetretenen Fall kommen, dass die Notbetreuungsplätze voll sind, informieren wir euch umgehend und werden versuchen, einen alternativen Betreuungstag anzubieten.

 

Was passiert, wenn mehr Anmeldungen für einen Betreuungstag vorliegen, als Notbetreuungsplätze zur Verfügung stehen?

 

Unsere Regelung für diese Tage sieht vor, dass in diesem Fall nach "Systemrelevanz" lt. Kategorien des Notbetreuungsantrages vom Landkreis entschieden wird. D.h. dass dann die Ärztin oder der Krankenpfleger den Vorrang vor dem Schriftsteller oder Flugbegleiter bekommt, wenn mehr als 12 Anmeldungen für einen Tag vorliegen. Wir werden euch dann informieren und nach einer gemeinsamen Ausweichlösung zu suchen.

 

Wir bemühen uns sehr, damit ein faires System bereitzustellen, um ALLEN Familien die Möglichkeit zu geben, die Notbetreuung für unabänderbare Dienstzeiten zu nutzen. Es wäre schön, wenn wir nicht in die Not kommen, entscheiden zu müssen, welches Kind den Platz bekommt und welches nicht. Das kann umgangen werden, wenn die Kinder nur in die Betreuung gehen, wenn es auch NOTWENDIG ist, das spiegelt auch die Definition „Notbetreuung“ wider. Das muss jede Familie für sich selbst prüfen.

 

Uns ist durchaus bewusst, dass diese Entscheidung bei dem einen oder anderen auf Unverständnis stoßen wird. Wir bemühen uns, allen Familien mit Anspruch auf Notbetreuung diese auch zu ermöglichen, wenn vielleicht nicht - wie gewohnt - tagtäglich und in dem zeitlichen Umfang.

 

Wenn ihr andere gute Lösungsvorschläge oder Fragen für diese Situation habt, meldet euch bitte bei uns. Wir lernen aus dieser besonderen Situation jeden Tag dazu und bemühen uns, im Hinblick auf die Kinder und die Gesundheit das Beste daraus zu machen.

 

Bleibt gesund und passt auf euch auf.

Euer Vorstand

 

 

29.05.2020 (Freitag)

Antrag auf Notfallbetreuung ab 27.04.2020

Liebe Eltern,

 

anbei findet ihr den neuen Antrag auf Notbetreuung ab dem 27. April 2020 bis voraussichtlich zum 8. Mai 2020, der vom Landkreis heute zur Verfügung gestellt wurde.

UPDATE: Bitte setzt euch UNBEDINGT vor Einreichung des Antrag beim Landkreis mit uns in Verbindung. Wir benötigen Zeit, um die Räume und den Personaleinsatz planen zu können. Aufgrund der erhöhten Schwierigkeit, die Kinder möglichst in kleinen Gruppen und möglichst immer mit den selben Kindern zusammenzubringen, müssen wir darüber informiert sein, bevor die Bewilligung vom Landkreis entschieden wird. Bitte gebt uns die Möglichkeit, unser Bestes zu geben, um die Ansteckungswahrscheinlickeiten in der Kita niedrig zu halten und das bedarf einer vorherigen Planung. Danke.

 

Es werden weitere Berufsgruppen zukünftig zur kritischen Infrastruktur gezählt. Ebenso wird die Ein-Elternregelung erweitert. Diese Informationen sind dem Antrag zu entnehmen.

 

Wichtig ist hierbei, dass bestehende Notbetreuungen bestehen bleiben. Hier bedarf es keiner erneuten Antragstellung.

 

Für alle bereits gestellten Anträge für diesen Zeitraum auf dem bestehenden Antragsformular, brauch kein neuer Antrag gestellt werden.

 

Abgelehnte Anträge werden ohne erneute Antragstellung erneut geprüft, um die Notbetreuung ab 27. April 2020 zu gewährleisten.

 

Bleibt gesund.

Viele Grüße, Euer Kita-Team

 

 

Allgemeine Information zum Ablauf während der Notbetreuung

Liebe Familien,

 

wir sind bereits durch einige schwierige Wochen gegangen. Sicherlich war es dem einen oder anderen zu ruhig von unserer Seite aus, jedoch könnt ihr uns glauben, dass die Tage lang sind und der Aufwand enorm ist, da wir von vielen Gesetzesbestimmungen und deren Änderungen abhängig sind. So wie auch uns bewusst ist, wie herausfordernd die Situation für eure Familie war und noch immer ist.

 

Wir beginnen hier mit einer schrittweisen Öffnung hin zur Normalität, die nun bereits viele weitere Eltern unterstützt.

 

Seit Beginn der vergangenen Woche ist der Umstand der Notbetreuung etwas gelockert worden und weitere Kinder erhalten Zugang zur Notbetreuung.

 

Und da nun mehr Kinder die Einrichtung (aktuell sind es fast 60 %, die die Notbetreuungsbewilligung haben) besuchen, möchten wir euch einige Informationen hiermit zukommen lassen.

 

Informationen zum momentanen Ablauf der Notbetreuung

 

  • Die derzeit mit den anspruchsberechtigten Eltern abgestimmte Öffnungszeit während der Notbetreuung ist weiterhin wie zuvor, auch erweitert. Um die Vorschriften einhalten zu können, bitten wir euch, eine verlässliche Planung zu den gewünschten Anwesenheitszeiten bei uns anzugeben.
  • Die bewilligte Notbetreuung bestätigt einen Anspruch, ist aber keine Garantie für einen Betreuungsplatz in der Notbetreuung. Dies steht in Abhängigkeit zu den zur Verfügung stehenden Räumen und dem Personal sowie den sich häufig ändernden Regelungen.
  • Wir bitten euch, uns zwecks Raum-, Einsatz- und Essensplanung mindestens wöchentlich (bis Donnerstagmittag der Vorwoche) über den tatsächlichen Betreuungsbedarf in der folgenden Woche (zu den üblichen Bürozeiten) telefonisch zu informieren.  
  • Kinder werden in den üblichen Räumen betreut, wobei der Flachbau den Krippen-Kindern und das Vorderhaus den Kita-Kindern vorbehalten ist. Die ErzieherInnen sind so eingeteilt, dass immer ein/e bekannte/r PädagogIn für die Kinder in der Gruppe vorgesehen ist.
  • Der momentane Betreuerschlüssel ist 5:1 im Krippen-Bereich und entspricht so den rechtlichen Vorgaben. Jedes sechste Kind bedeutet demnach die Eröffnung einer neuen Gruppe. Um Abstandsregeln umsetzen zu können, ist ein Raum nicht gleich einem Raum unserer Einrichtung, sondern ist ein Trakt (z.B. Bewegungs- und zweiter Spielraum) als ein Raum zu verstehen.
  • Bitte beachtet, dass ebenfalls aufgrund geltender Vorschriften das Betreten der Einrichtung für Eltern nur bis zur Garderobe im Flachbau und bis zum Eingang im Vorderhaus gestattet ist. Dort befinden sich die Garderoben. Das jeweilige Haus und Gelände muss nach Übergabe eures Kindes dann direkt wieder verlassen werden.
  • Außerdem bitten wir um die Beachtung der Abstandsregeln beim Holen und Bringen eures Kindes zu anderen Eltern. Bis auf Weiteres betretet bitte nur die Garderoben-/Eingangsbereiche, wenn keine andere Begleitperson/Elternteil anwesend ist.
  • Aufgrund der aktuellen Lage werden wir euer Kind bei ersten und kleinsten Anzeichen einer Erkrankung abholen lassen bzw. nicht annehmen. Die Erreichbarkeit mindestens eines Elternteils muss zu jeder Zeit garantiert sein. Nach einer Krankheit muss das Kind zwei Tage symptomfrei sein, ehe es wieder in die Notbetreuung kommen kann. Wir bitten um euer Verständnis.  
  • Damit wir die Personengruppen vorschriftsgemäß voneinander trennen können, essen die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten in der Küche/dem Speiseraum.
  • Aufgrund veränderlicher Kinderzahlen und Vorschriften müssen wir uns vorbehalten, die Kleingruppen und Betreuungsräume der Kinder zu verändern, insofern dies pädagogisch oder organisatorisch sinnvoll sein sollte. Bitte beachtet dazu die Informationen auf der Website und die Aushänge in der Einrichtung.
  • Lt. Definition des Landkreises bedeutet Notbetreuung: „Notbetreuung erhalten Eltern aus kritischen Infrastrukturbereichen, wenn mindestens ein Elternteil diesen angehört und eine häusliche, sonstige individuelle oder private Betreuung nicht organisiert werden kann. Zudem erhalten Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden, die nicht in kritischen Infrastrukturbereichen tätig sind, einen Notbetreuungsplatz, soweit eine häusliche, sonstige individuelle oder private Betreuung nicht organisiert werden kann.“
  • Betreuung innerhalb der Notbetreuung kann für euer Kind auch stundenweise in Anspruch genommen werden, z.B. wenn ihr eine Konferenz oder Video-Besprechung habt. Auch das meldet bitte vorab an, damit wir die Sicherheitsvorkehrungen treffen können.

Bitte seid euch bewusst, dass wir nach wie vor, stets auf den bekannten Wegen zur Verfügung stehen und uns wie immer gerne um eure Anfragen kümmern.

Im Namen des gesamten Teams: Bleibt bitte gesund!

Euer Vorstand und das Kita-Team

 

 

Betreuungserweiterung und Elternstunden

Liebe Familien,

der aktuelle Stand der Notfallbetreuung zeigt, dass mehr als 62 % unserer Kinder einen Anspruch darauf bewilligt bekommen haben. Leider lässt sich der Wunsch, sein Kind tagtäglich von morgens bis nachmittags unter den gegebenen Umständen nicht so umsetzen. Wir bitten um Verständnis. Allen momentan 31 Kindern möchten wir die Möglichkeit geben, wenn auch nur durch ein vielleicht teilweises Betreuungsangebot, Betreuung in Anspruch zu nehmen.

UPDATE (20.05.2020 17:35 Uhr): Anbei das ein Brief vom Landkreis an die Familien.

 

Betreuungserweiterung ab der letzten Mai-Woche 2020

 

Da es nun doch so aussieht, als würden wir uns alle mit dem aktuellen Zustand und der Betreuungssituation arrangieren „müssen“, möchten wir Folgendes ergänzen:

 

Für die Familien, die momentan keinen Anspruch auf Notfallbetreuung haben:

 

  • Wir bieten, wie ab der kommenden Woche vorgesehen, eine Betreuung für feste Zeitfenster und in festen Gruppen für die Kinder an, die bisher keinen Notfallbetreuungsanspruch haben.

 

  • Diese Betreuung findet in kleinen Gruppen (bis zu 6 Kinder) vorerst vormittags an festen Tagen statt. Wie die Aufteilung ist, erfahren die betroffenen Familien über eine individuelle Mail für die entsprechende Gruppe in den nächsten Stunden. Bitte schaut in eure Mailpostfächer.

 

  • Die für die kommende Woche (letzte Mai-Woche 2020) getroffenen Entscheidungen haben u.U. nicht lange Bestand, so dass wir uns vorbehalten müssen, Anpassungen vornehmen zu können. Bitte habt Verständnis, wir müssen teilweise von Tag zu Tag aufgrund rechtlicher Vorgaben Änderungen umsetzen. Dabei werden wir größtmöglich versuchen, den Bedürfnissen der Kinder nach Konstanz und Verlässlichkeit nachzukommen.

 

Elternstunden

Ein Thema, was evtl. die eine oder andere Familie noch beschäftigen könnte, ist das Thema der Elternstunden für 2020.  Wir haben uns im Vorstand besprochen und möchten folgendes Angebot unterbreiten:

  • Da die Elternstunden eine verbindliche Vorgabe der Kommune sind, haben wir nicht eigenmächtig die Möglichkeit, die Familien von dieser Leistung zu befreien.

 

  • Aber wir haben uns mit der Kommune in Verbindung gesetzt, um die Aussetzung der Elternstunden anteilig für 2020 zu beantragen. Die Antwort steht leider noch aus.

 

  • Unser Vorschlag ist, dass die Anzahl der Elternstunden für die Monate, in denen sie nicht zu leisten möglich sind, um jeweils ein Zwölftel reduziert wird.

 

  • Wir hoffen, dass euch dieser Vorschlag etwas Druck nimmt, die Elternstunden leisten zu müssen bzw. zu wollen. Wir informieren euch umgehend, sobald eine Entscheidung durch die Kommune getroffen wurde.

 

Wenn ihr Idee habt, meldet euch bitte. Andere Lösungsvorschläge sind willkommen. Danke.

Bleibt bitte gesund.

 

Das Kita-Team

 

13.06.2020 (Samstag)

Hussitenumzug - wurde seitens der Stadt Bernau abgesagt

11:00–13:00

15.06.2020 (Montag)

Schließtag wegen Fortbildung - entfällt

Liebe Familien,

 

die Team-Fortbildungsmaßnahme lassen wir aus aktuellem Anlass entfallen, d.h. wir haben regulär geöffnet.

 

Euer Kita-Team

03.07.2020 (Freitag)

Zelten in der Kita

17:00

17.07.2020 (Freitag)

Sommerfest

14:30–17:00

Liebe Familien,

 

in den vergangenen Wochen stand unsere aller Welt irgendwie Kopf, umso wichtiger finden wir es, dass unser alljährliches Sommerfest/unsere alljährliche Verabschiedung von den Vorschülern stattfindet.

 

Dass es anders wird, ist klar. Dass es besonders wird, ist klar.

 

Sobald wir Kitaintern eine kommunizierbare Planung feststehen haben, geben wir euch umgehend Bescheid. Da sich momentan manche Vorgaben noch wöchentlich ändern, möchten wir uns vorbehalten, Anpassungen vorzunehmen.

 

Augenblicklich sieht die Eindämmungsverordnung vor, dass bei einer Veranstaltung unter freiem Himmel nicht mehr als 150 Personen zusammentreffen. Die dadurch limitierten Plätze für das Fest sind vorrangig den Familien der Kita-Abgänger vorbehalten.

 

Wie das Programm aussehen wird, wird noch nicht verraten, aber es wird anders, es wird besonders.

 

Bei Anregungen tretet gern an uns heran.

 

Euer Kita-Team

 

 

27.07.2020 (Montag)

Sommer-Schließzeit vom 27.07. bis 07.08.2020

29.08.2020 (Samstag)

12-h-Lauf von Bernau

07:00–19:00

16.10.2020 (Freitag)

großer Elternabend

19:00–20:30

07.11.2020 (Samstag)

Garteneinsatz / Großputz im Herbst

14:00–17:00

16.11.2020 (Montag)

Schließtag wegen Fortbildung

28.11.2020 (Samstag)

Plätzchen backen

09:30–12:00

17.12.2020 (Donnerstag)

Weihnachtsfeier

14:30–17:00

23.12.2020 (Mittwoch)

Weihnachtsschließzeit vom 23.12.2020 bis 01.01.2021